Staatsanwalt als Schnüffler in Wohnungen?

Den Eindruck kann man gewinnen, wenn Hausdurchsuchungsbeschlüsse beantragt, erlassen und vollstreckt werden, obwohl nach eigenen Feststellungen der Berliner Staatsanwaltschaft keiner der Beschuldigten Tatverdächtiger war. Das alles ist hier nachzulesen.

Angeklagter Neonazi ließ sich in den Gerichtssaal tragen – Mordverfahren

Im Jahre 1999 musste sich der (jedenfalls damals) Rechsradikale K. D. wegen Mordes und versuchten Mordes vor dem Landgericht Lübeck verantworten. Ich vertrat eins seiner Opfer in der Nebenklage. Der Prozessauftakt in Lübeck war unvergleichbar spektakulärer als der eher unspektakulär erscheinende Prozessauftakt im Münchener NSU-Prozess – wie ich meine und hier nachzulesen ist.

Neues Branchenbuch – Angebot am Markt – Abzocke ?

Mandanten haben uns davon in Kenntnis gesetzt, dass seit ein paar Tagen ein neuer Anbieter Angebote per Fax an Unternehmen versendet. In diesen Schreiben wird man aufgefordert, seinen „Grundeintrag mit Kontaktdaten in Branchendirekt.net“ zu überprüfen. Vorsicht sollte geboten sein, wenn es sich vielleicht um Abzocke handeln sollte.