Teldafax – Anklage gegen ehemalige Manager erhoben

Gegen ehemalige Manger der Teldafax hat nunmehr die Staatsanwaltschaft Bonn Anklage erhoben. Den Managern wird Insolvenzverschleppung und gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Die Anklagebehörde geht davon aus, dass

Teldafax – die Abzocke geht weiter!

Viele Kunden der insolventen Teldafax haben in den letzten Tagen Post vom Insolvenzverwalter bekommen, in der die Endabrechnung steckt und meist eine Nachzahlung verlangt wird. Diese Endabrechnung ist von der insolventen Teldafax-Service GmbH. In den Abrechnungen werden Vorauszahlungen, Abschläge und Boni nicht oder nur zum Teil berücksichtigt. Um Geld in die Kasse zu bekommen hat sich der Insolvenzverwalter einen Trick für die ehemaligen Kunden einfallen lassen.

Teldafax: Insolvenzverwalter hat die ersten Schreiben zur Forderungsanmeldung verschickt

Alle Gläubiger der Teldafax  können bis zum 31.1.2012 ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden.

Der Insolvenzverwalter hatte nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens angekündigt, alle Gläubiger rechtszeitig anzuschreiben und ihnen ein Formular zur  Forderungsanmeldung zu schicken. Wer keine Schreiben bekommt, soll selbstständig bis Januar 2012 seine Forderung anmelden.

In den letzten Tagen sind bei den ersten Mandanten die Schreiben zum Zwecke der Forderungsanmeldung eingegangen.

Teldafax : Insolvenzverfahren wird eröffnet.

Handelsblatt : Für den zahlungsunfähigen Energie-Billiganbieter Teldafax beginnt das Insolvenzverfahren: Nach Angaben des Bonner Amtsgerichts wäre es mit bis zu 700.000 Gläubigern wahrscheinlich das größte Verfahren dieser Art in Deutschland. Das Gericht eröffnete am Donnerstag die Insolvenzverfahren über acht Gesellschaften des Troisdorfer Unternehmens, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Die Gläubigerversammlungen sind für Anfang November vorgesehen.